Samson

The American Way

“The American Way” heißt die aktuelle Ausstellung im Bonner Haus der Geschichte und ist auch der Titel meiner Wahl für einen kulturellen Ausflug. Ohne bestimmte Erwartungen begebe ich mich in die Ausstellung und wage eine Reise von der Gegenwart in die Vergangenheit der deutsch-amerikanischen Beziehung.

CocaColaEmpfangen werde ich von der amerikanischen Flagge, die mir ins Auge springt und direkt stoße ich auf Schaukästen, die Relikte unserer aktuellen Verbindung zur USA präsentieren. So begegne ich Amazon, Apple, Starbucks und noch anderen vertrauten Dingen aus dem Alltag, die für mich schon so normal waren.

Daraufhin folgen verschiedene Stationen, wo es alles Mögliche zu entdecken gibt. Sei es das „Mr. Donald´s Hamburger University“ Dokument, ein lebensgroßer Samson, die Musik ab 1934 oder eine Harley Davidson. Die Vielfalt an Objekten, Tondokumenten und historischen Aufnahmen ist überwältigend, es scheint nicht genug zu Hören und Sehen zu geben. Selbst anhand eines Quiz „Alles Amerikanisch?“ kann man sein Wissen auf die Probe stellen. Auch ich hab´s direkt versucht, trotz recht kniffliger Fragen war es sehr spaßig.IMG_1685

Doch die Ausstellung behandelt auch die Schattenseiten dieser unverzichtbaren Beziehung, viele Kriege (Vietnamkrieg, Irakkrieg) und der Imperialismus der USA sind ausführlich beschrieben. Unterstützend sind hierbei viele Umfragen aus der damaligen Zeit, die die Meinung der Deutschen gegenüber den USA widerspiegeln, sodass sich die Folgen bestimmter Ereignisse in der Sympathie ablesen lassen.

Die in verschiedener Weise dargestellte Vielfalt hat für jeden etwas zu bieten und legt die Rolle der USA in unserem Leben offen. Hier begegnen sich Geschichte, Politik, Wirtschaft und Kultur und bilden ein unglaubliches Gesamtwerk, dessen Besuch mich fasziniert hat.

FacebookTwitterXINGGoogle+Empfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Loading Facebook Comments ...