Arbeitszimmer Willy Brandt

Tagen in den Museen der Region

Seminare veranstalten und dabei Kunst und Kultur auf sich wirken lassen? Dafür gibt es wohl kaum einen besser geeigneten Ort als ein Museum. Zahlreiche kulturelle Einrichtungen in der Region bieten die Möglichkeit, die Räumlichkeiten für eigene Zwecke individuell herrichten zu lassen. Tagen Sie mit kunsthistorischem Ambiente oder nutzen Sie das politisch-historische Flair des Arbeitszimmers Willy Brandts für einen Workshop, um Ihre eigene Veranstaltung mit dem gewissen Extra auszurichten.

Als Anregung haben wir an dieser Stelle einige Tagungsmöglichkeiten in Museen der Region zusammengetragen.

Willy-Brandt-Forum Unkel

Das 2011 eröffnete Forum widmet sich dem Leben und Wirken des vierten Bundeskanzlers und Friedensnobelpreisträgers Willy Brandt, der von 1979 bis 1992 in Unkel lebte. Herzstück der überparteilichen, zeitgeschichtlichen Ausstellung ist das private Arbeitszimmer, das originalgetreu rekonstruiert wurde. Kapazitäten für Veranstaltungen von bis zu 80 Personen bieten der durch Tageslicht erhellte Multifunktionsraum und der Seminarraum. Das gesamte Haus ist barrierefrei zugänglich.

Glasmuseum Rheinbach

Im zentralen Teil des Bürger- und Kulturzentrums Himmeroder Hof lassen sich wertvolle Gläser vom Barock bis zum zeitgenössischen Studioglas sowie eine Schauwerkstatt in Augenschein nehmen. Für Seminare stehen die Räumlichkeiten des Glasmuseums barrierefrei zur Verfügung. Das gesamte Gebäude ist multifunktional ausgelegt, so ist etwa der größte Ausstellungsraum gleichzeitig der Ratssaal der Stadt Rheinbach.  In Reihenbestuhlung ist hier Platz für bis zu 130 Personen.

Fischereimuseum Bergheim an der Sieg

Tagen mit Blick auf das Naturschutzgebiet Siegaue. Das Fischereimuseum präsentiert regionale Kultur- und Landschaftsgeschichte und bietet durch seine Nähe zu Rhein und Sieg ideale Möglichkeiten für Erkundungen der Natur. Durch Kombination mit moderner Konferenztechnik lassen sich so Veranstaltungen mit besonders naturnahem Ambiente ausrichten. Der barrierefreie Veranstaltungsraum bietet Platz für bis zu 60 Personen.

Stadtmuseum Siegburg

Im historischen Humperdinck-Haus am Marktplatz zeigt das Siegburger Stadtmuseum unter anderem die Entwicklung des Stadtbildes samt mittelalterlicher Kellergewölbe und Funde zur Stadtarchäologie. Das 2014 neugestaltete Museum besticht durch seine mannigfaltigen Möglichkeiten für unterschiedliche Veranstaltungsformate. Mit der Aula (180 Plätze), dem Forum (180 Plätze) und dem historischen Weinkeller (20 Plätze) bieten sich drei Multifunktionsräume mit einzigartigem Flair an.

Arp Museum Rolandseck

Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Foto: Laura Padgett

Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Foto: Laura Padgett

Das Arp Museum weist durch seine Lage direkt im historischen Bahnhof Rolandseck und dem Museumsneubau auf den Rheinhöhen ein beeindruckendes Rheinpanorama auf. Die Ausstellungsräume auf den Rheinhöhen sind speziell dem Werk von Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp gewidmet. Der direkte Gleisanschluss im Bahnhof ermöglicht Tagungsteilnehmern eine besonders unkomplizierte An- und Abreise. Durch die enge Kooperation mit dem ebenfalls im Bahnhofsgebäude angesiedelten Bistro Interieur No. 253 ist zudem eine künstlerisch wertvolle Tagungsmöglichkeit mit Rheinblick gegeben.

Burg Wissem in Troisdorf

Die historische Anlage der Burg Wissem mit inkludiertem, international renommiertem Bilderbuchmuseum ist das Wahrzeichen der Stadt Troisdorf. In einen herrschaftlichen Park sind Gebäudeteile aus drei Epochen eigebettet. Für Veranstaltungen bis zu 30 Personen steht der „Raum Wahner Heide“ zur Verfügung, der durch seinen separaten Zugang auch unabhängig vom übrigen Betrieb nutzbar ist, bis zu 80 Teilnehmer kann die Remise Burg Wissem aufnehmen. Für die Verköstigung wird mit dem Betreiber des Burgrestaurants kooperiert.

Max Ernst Museum Brühl

Das erste und einzige Museum weltweit, das dem Schaffen von Max Ernst gewidmet ist, ein Ausnahmekünstler des Dadaismus im Rheinland, der sich auch an der surrealistischen Bewegung in Frankreich beteiligt hat. Durch die variablen, barrierefreien Räumlichkeiten wie der Dorothea Tanning Saal oder die Zwischengalerie besteht sowohl die Möglichkeit Empfänge auszurichten als auch Kongresse abzuhalten.

Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter

Das Siebengebirgsmuseum zeigt Exponate zu Drachenfels, Rheinromantik und Landschaftsnutzung sowie dem Leben und der Geschichte rund um Königswinter und dem Siebengebirge. Für Veranstaltungen stehen das Foyer, der Sonderausstellungsbereich, das Backhaus und der Raum für Museumspädagogik mit anschließender Dachterrasse zur Verfügung.

 

Der Verknüpfung von Fortbildung und Kultur steht also nichts im Wege. Bei Interesse können Sie sich gerne an das Bonn Region Convention Bureau wenden.

 

FacebookTwitterXINGGoogle+Empfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Loading Facebook Comments ...