Ausstellungen in Bonn – Herbsttipps

Wenn es draußen regnet und stürmt: nichts wie rein ins Museum. Die Ausstellungen in Bonn bietet die perfekten Bedingungen, um mal ein paar Stunden in eine andere Welt abzutauchen und das Wetter draußen zu vergessen.

LVR _1914

Im Jahresgedenken an den 1. Weltkrieg und die Zeit um 1914 haben gleich zwei Museen diese Thematik in ihren Ausstellungen aufgegriffen: das LVR-Landesmuseum im Musikerviertel und die Kunst- und Ausstellungshalle an der Museumsmeile. Mit diesem verheerenden Krieg, der oft als die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ bezeichnet wird, gingen viele gesellschaftliche Umbrüche einher. Das LVR-Landesmuseum zeigt in „1914 – Welt in Farbe“ bis zum 23. März 2014 Farbfotografien vor dem Krieg.

Florenz

Die Kunst- und Ausstellungshalle eröffnet mit „1914 Die Avantgarden im Kampf“ bis zum 23. Februar 2014 einen Blick auf die zerstörenden und turbulenten Zeiten während des Krieges und reflektiert die Auseinandersetzung der zeitgenössischen Künstler mit dieser Situation.

Die neue Ausstellung „Florenz!“ präsentiert bis zum 9. März die mannigfaltigen kulturellen und kunsthistorischen Ausdrucksformen der Stadt am Arno über eine Zeitspanne von 700 Jahren .

Im benachbarten Kunstmuseum bietet sich die Möglichkeit einer echten Reise in ferne Länder: mit dem Projekt „TRANSFER KOREA – NRW“ (zu sehen bis zum 9. Februar 2014) eröffnen sich interessante Einblicke in das ferne Land.

Und wenn es dann nach dem Museumsbesuch immer noch regnet, bietet sich ein Café-Besuch natürlich an: an der Museumsmeile steht hier das Café Kunstmuseum oder das Restaurant Speisesaal zu Verfügung, im LVR-Landesmuseum kann man direkt bequem in das DelikArt überwechseln und bei einer schönen Tasse Kaffee mit Kuchen die
Gemütlichkeit des Herbstes genießen!

 

FacebookTwitterXINGGoogle+Empfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Loading Facebook Comments ...