Presseamt der Bundesstadt Bonn

Erneute Steigerung der Übernachtungszahlen

Die Übernachtungszahlen des ersten Halbjahres 2013 konnten in Bonn auch im ersten Halbjahr 2014 erneut gesteigert werden und weisen ein deutliches Plus im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf.

Auch für die Übernachungszahlen des ersten Halbjahres 2014 sind große, internationale Konferenzen, ein weiterhin starkes Geschäftsreiseaufkommen und herausragende Events als ausschlaggebende Einflussfaktoren auf die Übernachtungszahlen zu benennen. So haben von Januar bis Juni viele große, mehrtägige und internationale Konferenzen in Bonn stattgefunden, darunter die ADP UN-Klimakonferenz mit rund 800 Teilnehmern im März, das Global Media Forum der Deutschen Welle mit rund 750 Personen und die AFCEA Fachausstellung mit 1.000 Teilnehmern im Mai sowie die jährliche UN Klima-Konferenz mit 2.800 Teilnehmern im Juni. Bei der Betrachtung der Zuwächse aus dem Ausland fallen daher in den einzelnen Monaten besonders die Monate Mai (+18,7 Prozent) und Juni (+11,5 Prozent) auf.

Die Entwicklung aus dem Herkunftsland China ist im Schwerpunkt auf die bundesweit zu verzeichnende, erhöhte Reisetätigkeit chinesischer Touristen zurückzuführen. Auch bei diesem Herkunftsland spielen Konferenzen, wie beispielsweise die ADP UN Klimakonferenz, eine Rolle. Hier wurde im März 2014 eine große chinesische Delegation in der Bundesstadt begrüßt.

Für die Arabischen Golfstaaten können über alle betrachteten Monate gleichbleibend hohe Zahlen verzeichnet werden. Deutschland ist auch 2014 neben dem Vereinigten Königreich das beliebteste europäische Reiseziel für Gäste aus den arabischen Golfstaaten. In Bonn und Region sind insbesondere die Themen Natur und Kultur, internationale Konferenzen sowie der Medizintourismus Reisemotive. Mit einem Zuwachs von +59 Prozent liegt Bonn hier mit rund 22 Prozentpunkten über dem Landesschnitt NRW (+36,6 Prozent).

Erfolgreiche Touristenmagnete waren auch im ersten Halbjahr wieder Events wie „Rhein in Flammen“, zu dem über 70 Prozent der Schiffskarten von der Tourismus & Congress GmbH mit Übernachtung verkauft wurden, das Museumsmeilenfest, zahlreiche Ausstellungshighlights in den Museen aus Bonn und der Region, die Kirschblüte in der Bonner Altstadt sowie der Rosenmontagszug.

Der Einfluss von unbeständigem Wetter sowie der allgemeinen wirtschaftlichen Situation auf das Reiseverhalten von Herkunftsländern wird anhand der Rückgänge der Niederlande im Rhein-Sieg-Kreis deutlich. Die Deutsche Zentrale für Tourismus erwartet hier aufgrund der Wirtschaftskrise sowie steigender Arbeitslosigkeit eine Verkürzung der Reisedauer sowie den Verzicht auf ausgewählte Kurzurlaubsreisen.

Neben den touristischen Reisethemen wie Beethoven, Museumsmeile, Politische Region Bonn, Drachenfels und Romantischer Rhein treffen vor allem die aktiv-touristischen Produkte wie der Natursteig Sieg, der Rheinsteig sowie der Siegtalradweg und der Rheinradweg den Trend der Reisebranche und bieten den Aktivurlaubern eine hervorragende Alternative bei der Reiseplanung an.

FacebookTwitterXINGGoogle+Empfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Loading Facebook Comments ...