TagungsBarometer Region Bonn – Studie zum Veranstaltungsmarkt

TaBaMit dem TagungsBarometer Region Bonn werden seit 2009 relevante Kennziffern für den Kongressmarkt der Region Bonn ermittelt. Kernaussagen über die Struktur und Entwicklung der Angebots- sowie Nachfrageseite der Branche sowie Handlungsempfehlungen und Trends werden in dieser Studie zusammengetragen. Das TagungsBarometer Region Bonn bietet den Kongressakteure somit ein wichtiges Instrument, um sich zukünftig marktorientierter zu positionieren.

Neben dem TagungsBarometer Region Bonn veröffentlicht das Europäische Institut für TagungsWirtschaft an der Hochschule Harz die jährliche Deutschland-Studie „Meeting- & EventBarometer“.

Kernaussagen des TagungsBarometers Region Bonn:

  • Die Region Bonn verfügt über 72 Veranstaltungsstätten mit 30 Sitzplätzen in Reihenbestuhlung im größten Saal.
  • 2012 fanden in der Region Bonn 23.810 Veranstaltungen mit 1,32 Mio. Teilnehmern statt.
  • Die meisten Veranstaltungen finden im Frühjahr und im Herbst statt. Sie folgen dem klassischen Jahresverlauf des Kongress- und Tagungsmarktes.
  • Die Veranstalter der beruflich motivierten Veranstaltungen kommen zu drei Vierteln aus der Wirtschaft. Die wichtigsten Wirtschaftsbranchen für die Destination Bonn sind die IT/Telekommunikation, die Banken/Versicherungen sowie die Medizin/Pharmazie.
  • Die regionale Herkunft der Veranstalter konzentriert sich mit über 80 % besonders auf die Region West, bei den internationalen Quellmärkten dominieren die west-europäischen Länder Großbritannien, Niederlande und die Schweiz, gefolgt von den USA.
  • Das MICE-Segment ist für die Tourismus-Destination Bonn von großer wirtschaftlicher Bedeutung: 2012 generierten die Veranstaltungsstätten der Region insgesamt Umsätze in Höhe von 66,8 Mio. Euro.
FacebookTwitterXINGGoogle+Empfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Loading Facebook Comments ...