Hammergeil

Hammergeil! Das neue Hotel am World Conference Center Bonn

Im Erweiterungsbau des World Conference Center Bonn (WCCB) war es Anfang Juni soweit! Nach 9 Jahren Bauzeit hieß es am 01.06.2015 mit dem Start der Klimakonferenz der Vereinten Nationen endlich: „Achtung! Echtbetrieb“. Doch so mancher fragte sich an diesem Tag, was denn aus dem geplanten Hotelbau direkt neben dem WCCB geworden ist. Wir haben uns auf der Baustelle mal umgesehen und die handschriftliche Notiz eines Bauarbeiters in einem der Konferenzräume verrät schon jetzt: Das Hotel am World Conference Center Bonn wird hammergeil!

 

Blick vom 17. Stock

Blick vom 17. Stock

Als beeindruckend kann man das Hochhaus am Platz der Vereinten Nationen durchaus bezeichnen! 17 Stockwerke hoch ragt es heute in den strahlend blauen Himmel. Zusammen mit Projektleiterin Claudia Tewes betreten wir das Gebäude und als erstes zeigt sie uns das Highlight des Hauses, das Restaurant im obersten Stockwerk. Die Aussicht auf Siebengebirge, Regierungsviertel und Silhouette der Innenstadt ist – klar – hammergeil! Allerdings weht hier oben doch häufiger mal eine steife Brise. „Wir haben daher beschlossen, den Restaurantbereich zu erweitern und die Terrassenfläche zu verkleinern“ erklärt Frau Tewes. Heute ist es – klassischer Vorführeffekt – angenehm windstill. Da kann man sich doch schon sehr gut vorstellen, wie es sich mit einem leckeren Feierabendcocktail hier oben anfühlen würde……

 

Beispielzimmer

Beispielzimmer

Weiter geht es dann in das Herzstück eines Übernachtungsbetriebes, die Hotelzimmer. Zwei Showzimmer sind bereits eingerichtet und vermitteln einen guten Eindruck, wie es hier nach der Fertigstellung mal aussehen wird. Helle Naturtöne und schicke Farbakzente herrschen beim Innendesign vor. Eine Sache gibt Frau Tewes direkt unumwunden zu: „Die Fenster wurden leider damals nicht bodentief geplant, was wir sehr bedauern.“ Der schöne Blick auf den Rhein erschließt sich also leider am besten im Stehen. Aber mit solchen Dingen muss man eben leben, wenn man ein Projekt in der Fertigstellung übernimmt. Außerdem sind die modernen Boxspringbetten ja heutzutage so hoch, dass man durchaus einen Blick auf den Fluss erhaschen kann :)

Ab geht es dann wieder im Fahrstuhl mit echtem Baustellen-Feeling auf die erste Etage. Hier befinden sich vier Konferenzräume, die eine Größe zwischen 30 und 70qm haben und somit eher für kleinere Gruppen interessant sein werden. Für ein Hotel direkt neben einem Konferenzzentrum natürlich eine sehr sinnvolle Ergänzung, Nebenräumlichkeiten für kleinere Sitzungen werden bei Großkonferenzen ja grundsätzlich in hoher Stückzahl benötigt, da hat man also direkt mit gedacht!

Im Erdgeschoss des Hotels geht es dann in den großzügigen Frühstücksraum und durch die Hotellobby. „Mit Büroräumen sind wir hier leider nicht gut ausgerüstet“ gibt Claudia Tewes zu. Hier muss noch eine Lösung gefunden werden, um auch die Mitarbeiter im Backoffice adäquat unterzubringen. Ein Stockwerk tiefer gibt es dann noch eine über 1.000qm große Spa-Anlage, in die sogar die während den Bauarbeiten gefundenen Überreste einer römischen Therme integriert werden.

Wir folgen Frau Tewes nun zum letzten Punkt unserer Führung, dem Übergang vom Hotel zum World Conference Center. Hierfür konnte man ein ganz besonderes, hammergeiles Highlight gewinnen. Die GOP Varieté-Theater Group wird hier einen neuen Standort eröffnen. Ein attraktiver Anziehungspunkt nicht nur für Hotel- und Konferenzgäste,  sondern natürlich auch für Bonn und die Region.

Außenansicht Hotel

Außenansicht Hotel

Nach unserer Führung stehen wir dann vor dem Hotel noch zusammen. „Steht denn mittlerweile eigentlich fest, ob die Marriott Gruppe das Hotel betreibt? “, wird Frau Tewes gefragt. „Der Vertrag ist gerade in der Post, aber die streiken ja“ heißt es mit einem Augenzwinkern. „Aber wenn es nicht klappt, sinniert Frau Tewes, und am Ende des Tages nicht „Marriott“ über dem Eingang steht, dann schreiben wir da halt einfach „Hammergeil“ hin.“ Wir finden: eine super Idee! Ein Marriott-Hotel kann ja jeder, aber ein Hammergeil-Hotel eben nur wir hier in der Region Bonn J

 

Zum Schluss noch einige Key-facts zum Hotel:

Zimmer: ca. 336

Kategorie: 4-Sterne

Etagen: 17

Ausstattung: Hotelbar, Hotelshop, Roof top-Restaurant, Spa-Bereich, GOP Varieté Theater, 4 Tagungsräume

Eröffnung: Geplant April 2016

Betreibergesellschaft: voraussichtlich die Marriott-Gruppe (oder eben die Hammergeil-Hotel GmbH…)

 

Wer weitere Informationen zum Projekt benötigt oder bereits eine erste Anfrage stellen möchte kann sich natürlich an mich wenden, ich leite diese gerne an Frau Tewes weiter.

Tourismus & Congress GmbH

Ansprechpartnerin: Nicole Warnecke

n.warnecke@bonn-region.de

0228 / 910 41 71

 

FacebookTwitterXINGGoogle+Empfehlen

Ein Gedanke zu „Hammergeil! Das neue Hotel am World Conference Center Bonn

  1. Pingback: Bonner Linktipps am Dienstag: Nachtwolken, WCC-Hotel und Rockaue | Bundesstadt.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Loading Facebook Comments ...