FamTrip Bad Godesberg

Veranstaltungsstätten im ehemaligen Diplomatenviertel – das Convention Bureau unterwegs in Bad Godesberg

Ein erfolgreicher und informativer Fam Trip bedarf ein wenig Planung und Koordination im Vorhinein. Doch am Montag, den 16.06.2014 war alles bereit. Die Partner freuten sich darauf, die Teilnehmer in ihrem Haus begrüßen zu dürfen und diese wiederum waren gespannt, was sie am heutigen Tag erwarten würde.  Es handelte sich bei dem Fam Trip um eine Infoveranstaltung in Bonn Bad Godesberg. Für den Nachmittag standen die Besichtigungen der Stadthalle Bad Godesberg, die im Villenviertel gelegene Villa Godesberg und die des Rheinhotel Dreesens auf dem Programm.

Um 12:30 ging es in der Stadthalle los. Herr Weiermann begrüßte uns im Erkersaal, ein Raum neben dem Restaurant, der auch gerne bei Veranstaltungen für kulinarisches Wohlergehen sorgt. Die Gäste bekamen einen Überblick über das Haus und die verschiedenen Veranstaltungen, die in der größtenteils ausgebuchten Stadthalle stattfinden können. Später bekamen wir eine Führung durch die vielen verschiedenen Säle, die die Stadthalle für verschiedensten Events und Veranstaltungen zur Verfügung stellen kann.

Um 13:30 ging es weiter zur Villa Godesberg. Frau Sträter und Frau Mausehund führten uns in die liebevoll und elegant eingerichtete Lounge, die auch den Gästen bei Ihrem Aufenthalt in der Villa Godesburg zum Relaxen jederzeit zur Verfügung steht. Sie grenzt an das Konferenzzimmer, wo bis zu 18 Personen bei modernster Technik Platz finden können. Die anschließende Hotelführung durch die ganz individuell eingerichteten Zimmer lies keine Zweifel mehr zu, dass hier eine Frau am Werk gewesen war. Jedes Zimmer hat sein ganz exklusives Flair mit besonderen Bildern, Accessoires und anderen Details. Auch im Nebenhaus, das über eine Brücke zu erreichen ist, waren wir von der besonderen Liebe der Einrichtung der Zimmer, kombiniert mit dem Original des Hauses, wie zum Beispiel der Fliesen des Fußbodens, beeindruckt und fühlten uns wohl. Im Wintergarten und gleichzeitig Frühstückssaal erfrischten wir uns mit Getränken und hatten die Möglichkeit persönliche Fragen zu stellen.

Das Rheinhotel Dreesen, unser letzter Programmpunkt für den heutigen Tag, begrüßt schon seit über einem Jahrhundert Reisende und ist daher ein Hotel mit einer alten Geschichte. Auch hier wurden wir freundlich empfangen und Frau Fiebig, eine jahrelange Mitarbeiterin des Hotels, zeigte uns die verschiedenen Zimmerkategorien des Hauses. Vom Einzelzimmer über Bäder und Badewannen mit direktem Blick auf den Rhein und den Petersberg, bis hin zu Suiten zur Rheinseite mit Geschichten, die erzählen, dass schon eine große Anzahl von Persönlichkeiten dort genächtigt haben. Nach einem Kaffee, Bier oder einer Cola im hauseigenem Biergarten, wo schon Vorbereitung für das erste Deutschlandspiel der Weltmeisterschaft 2014 am Abend vorbereitet wurden, lauschten wir Herr Dreesen, der uns einen sehr unterhaltsamen und informativen Vortrag über die Geschichte des Hotel Dreesen in fünfter Generation erzählte.

Unser Fam Trip neigte sich dem Ende zu und so ging es schnell nach Hause, um den Anpfiff der DFB 11 beim Spiel gegen Portugal nicht zu verpassen. :)

FacebookTwitterXINGGoogle+Empfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Loading Facebook Comments ...