TOP 5 der schönsten Wanderrouten

Blick vom Petersberg 3 T&C_bearbeitet

Die Sommerglocken läuten, die Sonne scheint fleißig und erlaubt uns T-Shirts und kurze Hosen. Ein guter Grund also, um auf Entdeckungstour in der Region zu gehen.

Aus diesem Anlass haben wir für euch die TOP 5 der schönsten Spazier-und Wanderrouten in Bonn und der Region zusammengesucht. Ob Anfänger oder erfahrener Wanderer –  die Region bietet tolle Routen für alle Naturbegeisterten:

TIPP 1 – Die Feuerroute:

Zwischen Rhein und Eifel, im Süden des rheinländischen Naturparks, könnt ihr die vulkanische Vergangenheit der Region hautnah erfahren: Vulkankuppen, Krater und alte Steinbrüche zeugen von der Entstehung des Siebengebirges. Ausgezeichnet ist die 33 km lange Feuerroute mit einem „Flammensymbol“ und den jeweils 6 erlebnisreichen Stationen zwischen Wachtberg und Rheinbach. Alle Stationen/Ausgangspunkte sind mit dem ÖPNV und dem PKW gut erreichbar.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Weitere Infos für eure Planung: http://www.naturpark-rheinland.de/ausflugsziele/wandern/feuerroute/index.html?L=0

TIPP 2 – Der Rotweinwanderweg:

Wer schon immer einmal den Winzern bei der Weinlese über die Schulter schauen wollte, sollte sich diese Wanderung sicher nicht entgehen lassen. Der malerische Wanderweg führt dich durch die romantischen Weinberge zwischen Altenahr und Bad Bodendorf – dem bekanntesten Rotweinanbaugebiet Deutschlands (paradiesische Aussichten inklusive).

Rotweinwanderweg 5_bearbeitet

Weitere Infos für eure Planung: https://www.ahrtal.de/ahrwein/rotweinwanderweg/

TIPP 3 – Der Drachenfels & der Petersberg:

Der Wanderklassiker ist nichts für Anfänger, eine gewisse Grundkondition ist auf den 10,1 km durch das Siebengebirge schon erforderlich. Vom Startpunkt am Bahnhof von Königswinter geht es durch das Nachtigallental, am Schloss Drachenburg und der Burgruine Drachenfels vorbei. Richtung Milchhäusschen geht es dann den Petersberg hinauf und über den Bittweg zurück nach Königswinter. Die Wanderung zu den denkmalgeschützten Attraktionen bietet viel Abwechslung. Begebt euch selbst auf den Weg und bestreitet die Höhendifferenzen von bis zu 440 Metern.

Weitere Infos für eure Planung: https://www.ich-geh-wandern.de/siebengebirge-wanderung-durchs-nachtigallental-bei-k%C3%B6nigswinter

TIPP 4 – Kapellenwanderung: Diese Wanderung verbindet auf 42,4 Kilometern in 12 Wegstrecken die 12 örtlichen Kapellen von Königswinter miteinander. Der Weg führt nicht nur durch die wunderschöne Siebengebirgskulisse sondern ist auch ein spirituelles Erlebnis: „Pilgern ist des Menschen Leben – Weg und Ziel sind reicher Lohn.“

Weitere Infos für eure Planung: http://www.siebengebirge.com/index.php/informationen/news/81-kapellenwanderung

TIPP 5 – Ennert, Märchensee & Rabenley:

Dieser 9 km lange Wanderweg lässt sich als „Einstieg“ ins Siebengebirge beschreiben. Hier geht es vom Ennertparkplatz in Richtung Foveaux-Häuschen, vorbei an den Schaugattern der Forschungsstelle für Jagdfunde, in denen die Tiere des Waldes beobachtet werden können. Hier lasst ihr das Häuschen hinter euch und geht einige Zeit über den Rheinsteig, vorbei am. Dornheckensee bis zur Rabenley. Hier wird bald eine neue Aussichtsplattform eröffnet, die euch einen atemberaubenden Blick ins Rheintal ermöglicht. Weiter geht’s auf dem Rheinsteig, über den Rheinhöhen- und Schleifenfelsweg bis zum Ortsrand von Niederholtdorf. Von hier aus sind es nur noch wenige hundert Meter zurück zum Ennertparkplatz.

BlogBild1

Weitere Infos für eure Planung: https://www.ich-geh-wandern.de/ennert

 

Copyright: Bild Rotweinwanderweg: © www.rotweinwanderweg.de; Bild Feuerroute: ©Heinrich Pützler, Naturpark Rheinland; ©

 

FacebookTwitterXINGGoogle+Empfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Loading Facebook Comments ...