Poppelsdorfer Schloß

Open Air durch Bonn

Am vergangenen Samstag bei herrlichem Sonnenschein und milden 20 Grad habe ich endlich einmal die „Große Stadtrundfahrt“ durch Bonn mit dem beliebten Cabrio-Bus erleben dürfen. Das wurde auch Zeit! Ich lebe die 33 Jahre seit meiner Geburt in dieser Stadt und arbeite zudem schon zehn Jahren für das hiesige Tourismus-Büro.  Und doch habe ich es bisher tatsächlich versäumt eine solche Cabriobustour mitzumachen.

Jeder weiß eigentlich, dass so eine Stadtrundfahrt die beste Möglichkeit ist, die touristisch interessanten Orte einer jeden Stadt kennen zu lernen. Aber ist es nicht schade, dass sich meist nur Touristen auf diese tollen Touren durch die Städte begeben?

Die Fahrt mit dem ausgebuchten Bus begann um Punkt 14 Uhr am Bonner Münster. Hier begrüßte uns eine wirklich nette Gästeführerin der Stadt Bonn. Sie hat während der Fahrt alles toll kommentiert und das sogar zweisprachig, auf Deutsch und Englisch. Als erstes fuhr der Bus durch die Bonner Südstadt mit ihren wundervoll erhaltenen Gründerzeit-Villen und machte einen Extrastopp am Poppelsdorfer Schloss. Weiter ging es Richtung Museumsmeile und schließlich bis in den Bonner Süden nach Bad Godesberg, dem ehemaligen Diplomatenstadtteil. Am südlichsten Teil der Tour hielt der Bus am romantischen Rheinufer, wo uns ein toller Panoramablick auf den Drachenfels und den Petersberg erwartete. Zurück fuhren wir nun parallel zu der Bonner Rheinaue, einer wundervollen 160 Hektar großen Parkanlage. Ein letzter Abstecher wurde im ehemaligen Bonner Regierungsviertel gemacht, wo neben dem Langen Eugen auch der ehemalige Plenarsaal auf dem Weg lag. Auf der Schlussgeraden in die Bonner Innenstadt hatten wir noch einmal einen tollen Blick über das Rheinufer mit seinen Anlegestellen der lokalen Ausflugsschifffahrt.

Durch diese Tour habe ich wieder ganz neue Einblicke in die Bonner Geschichte bekommen, in der einst die politische Entwicklung Deutschlands in der Zeit von 1948 bis zum Regierungsumzug 1999 entscheidend geprägt wurde. Viele Hintergrundinformationen gab es natürlich auch zum wohl berühmtesten Sohn der Stadt, Ludwig van Beethoven, dessen Geburtshaus in der Bonngasse heute ein Museum ist. Da ich hier aber nun nicht alles verraten möchte, was es sonst noch alles Spannendes zu erfahren gibt, mache ich hier einfach mal Schluss! Ich hoffe, dass sich jeder einmal, egal ob Tourist oder Bonner, selber auf diese spannende Reise durch Bonn begeben wird.

Die Bonn-Information bietet das ganze Jahr hindurch diese zweisprachige Stadtführung (Deutsch/Englisch) an. Ab Gründonnerstag bis Ende Oktober beginnt sie täglich um 14 Uhr, in den Wintermonaten findet die Bustour immer samstags ab 14 Uhr statt. Treffpunkt ist die Bonn-Information, Windeckstraße 1 und dauert rund 2,5 Stunden.  Der Preis für Erwachsene beträgt 16 Euro, mit der Bonn Regio Welcome Card ist sie um 30 Prozent ermäßigt. Das Tourenprogramm beinhaltet natürlich auch noch andere Führungen! Das komplette Angebot kann man sich hier runterladen: web Bonntouren Einzelgäste 2014

FacebookTwitterXINGGoogle+Empfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Loading Facebook Comments ...